Moritz Unger


Memento Mori(tz)/Lotusstilleben

Moritz Unger_1 Moritz Unger_2


Die digitale Fotocollage, ein Selbstportrait des Künstlers, und die getrockneten mit Epoxidharz überzogenen Lotusblüten auf Leuchtpodest vereint ihr Blickwinkel auf das Ausstellungsthema: Der Zusammenhang, d. h. vor allem auch die Abhängigkeit von Sein und Werden in Zeit wird in beiden Werken aus der Perspektive des Todes beleuchtet. Erst das Wissen um die Vergänglichkeit – bedenke deines Todes – nötigt dem Dasein das Werden in Zeit auf. Stellt das eine die konkrete subjektive Nahtoderfahrung dar – die Konfrontation mit dem inneren Verfall – so sehen wir im anderen ein Festhalten des längst Vergangenen. Die getrockneten Lotusblüten, in weiten Teilen Asiens als Symbol für das Reine und Schöpferische bekannt, sehen wir ebenso wenig wie das Selbstportrait am Zenit ihrer Blüte bzw. des Lebens – nicht die Erinnerung an ein wunderbares Schauspiel der Natur ist Mittelpunkt der Betrachtung – vielmehr wird das Betrachten auf den Moment des Verfalls als solchen gelenkt und zeigt Zeit in Konfrontation mit Ewigkeit und der dunklen Ahnung, nichts währt für immer.


 

Geb.: 3. 8. 81, Bremen

Webseite

Studium / Ausbildung

seit 03/2013 Wohnsitz und Atelier in Hannover, Gymnasiallehrer in Sarstedt

02/2011 – 02/2013 Freischaffender Künstler in Berliner Ateliergemeinschaft, Lehramtsreferendar
10/2010 – 07/2011 Meisterschüler bei Prof. Urs Lüthi

2008 – 2010 Stipendiat bei der Heinrich-Böll-Stiftung

06/2007 – 09/2007 Kunstvermittler auf der documenta 12, Kassel

10/2005 – 07/2010 Studium der Bildenden Kunst bei Prof. Urs Lüthi, Kunsthochschule Kassel

10/2005 – 06/2010 Kunst- und Germanistikstudium für das gymnasiale Lehramt, Uni Kassel

04/2005 – 10/2005 Studium der Zahnmedizin, Uni Göttingen
Ausstellungen (Auswahl, G: Gruppenausstellung, E: Einzelausstellung)
02/2015 Hell Frühjahrsausstellung, ehemalige Berliner Ateliergemeinschaft (G)

06/2014 Urs Lüthi zeigt: Nopression, Kunstverein (Kassel) (G)

2013-2014 1263/2013 – Neugestaltung in der Mitte des Reiches,
Wanderausstellung Hessen (G)

02/2013 Gold Frühjahrsausstellung, Berliner Ateliergemeinschaft (G)

03/2012 YES, THIS YEAR IT´S DOCUMENTA, Kreuzberg Pavillon Berlin (G)

09/2011 Atelierrundgang Kassel, Hafenstraße, mit Martin Dege (G)

06/2011 Kleine Monumente, Hermannshof Völksen e.V. (G)
Atelierrundgang Kasse
02/2011 Interventionen, Regierungspräsidium der Stadt Kassel (G)

07/2010 Examen10, documentahalle Kassel (G)

05/2010 Das Fest, Galerie Loyal Kassel (G)

02/2010 Interventionen, Regierungspräsidium der Stadt Kassel (G)

07/2009 Spaziergang, Museum Fridericianum (Kassel) (G)

09/2009 Gedanken zur Revolution: Part 3, Speck’s Hof Leipzig (G)

07/2009 passage_09, Universal Cube Spinnerei Leipzig (G)

05/2009 doi moi, Stellwerk Kulturbahnhof Kassel (E)

09/2006 Nur im Flur, Räumlichkeiten des BNW, Oldenburg (G)