Filip Scherrer


Tag für Tag

Es_wird_Zeit_FilipScherrer_2


Die Zeit ist die Strecke zwischen zwei Ereignissen. Hat man tausend Dinge gleichzeitig zu tun, vergeht die Zeit wie im Flug, ist man jedoch in einer Phase der Ereignislosigkeit, zieht sie sich schier endlos. Auf einen Teilabschnitt des Lebens betrachtet, ist die Gegenwart nichts anderes, als die Strecke zwischen der Vergangenheit und der Zukunft, eine Strecke zwischen Erinnerungen und Perspektiven.

Für die Arbeit Tag für Tag wurde über einen Zeitraum von einem Monat täglich ein Bild aufgenommen, das Motiv: die Partnerin des Künstlers an den jeweiligen Orten ihres Zusammenseins in immer gleicher Pose. So entstand eine Sammlung von Erinnerungen, die das Material bilden, um Gegenwart zu visualisieren. Ein Geflecht, faktisch bestehend aus 15 Bildern, jeweils vertikal und horizontal, das im Detail die einzelnen Orte erkennen lässt, und doch klar zeigt, dass der Fokus der Gegenwart beim Menschen liegt.